Hallo Makler  -  Maklerbedarf  - Immobilien - Verkaufsgalgen

Förderungen mitnehmen

Eine umfangreiche Recherche, welche Fördermittel für das Bauvorhaben ist heutzutage
unverzichtbar. Mit diesen können Sie einige Euro sparen:
Erkundigen Sie sich bei Ihrer finanzierenden Bank nach „Sonderkonditionen“. Oft
bieten Hypothekenbanken Ihren angeschlossenen Filialen günstigere
Finanzierungskonditionen oder besonders lange Zinsfestschreibungen.
Gelegentlich lohnt sich eine Anfrage bei der Stadtkämmerei. Für einige Baugebiete
können sich Interessenten Zinszuschüsse zwischen 1%-2% sichern. Die Stadt
steuert mit diesen Zinszuschüssen die Besiedelung von bestimmten Flächen.
Befindet sich in der Nähe ihres Grundstückes oder Hauses eine Bahnlinie können Sie
sich an die Bahn AG wenden und sich dort über Zuschüsse zur Schallminderung
informieren.
Einen Vorteil haben die Besitzer von Bausparverträgen. Jede Person ab dem 16.
Lebensjahr hat ein Recht auf die „Wohnungsbauprämie“, wenn das zu versteuernde
Einkommen unter 25.600 € im Jahr liegt. Diese Prämie über 8,8% auf höchstens 512
€ Einzahlung in einen Bausparvertrag je Person wirkt sich günstig auf das
Finanzierungskonzept aus, wenn das Bauspardarlehen niedrig gehalten wird. Bei
Ehepaaren verdoppeln sich die Werte.
Wenn Sie die Freiheit besitzen und Ihre Immobilie selbst planen, denken Sie an die
Möglichkeit, eine Einliegerwohnung in Ihrem Eigenheim vorzubereiten. Möchten Sie
diese vermieten, können Sie die anteiligen Finanzierungskosten steuerlich geltend
machen.
Die Arbeitskosten von Handwerksunternehmen für Renovierungs-, Erhaltungs- und
Modernisierungsmaßnahmen können bis zu 3.000 € Rechnungshöhe angeben
werden. Die Einkommensteuer reduziert sich um max. 20% davon, also 600 € im
Jahr der Renovierung.
Die Kreditanstalt für Wiederaufbau ist eine staatliche Bank, die für verschiedene
Programme günstige Zinsen vergibt. Die Bekanntesten sind das
Wohneigentumsprogramm, Ökologisches Bauen und Umweltschutz,
Modernisierungsmaßnahmen und CO2-Minderung sowie die sehr günstigen
Darlehen für KfW 70, KfW 55 oder KfW 40 Häuser. Diese Darlehen müssen über die
finanzierende Bank beantragt werden.
Kaufen Sie eine Immobilie immer ohne das Inventar(z.B. Küche und Markise),
rechnen Sie alles, was beweglich ist aus dem Kaufpreis heraus und sparen auf diese
Mobilien die Grunderwerbsteuer von z.B. 4,5%. Ist Ihr Haus noch nicht gebaut,
erwerben Sie das Grundstück und das Haus getrennt, sonst zahlen Sie im
schlechtesten Fall auch auf die Immobilie die 4,5% Grunderwerbsteuer.
© berapro Finanzkonzepte

Sorry, the comment form is closed at this time.

Maklerbedarf – Alles für Makler und Immobilienverkäufer